Human History II – Das Spiel der Differenzen. Die Zukunft hat schon begonnen


Inés Mateos im Interview mit dem HyperWerk-Studenten Roland Knubel: Sie ist Expertin für Bildungs- und Diversitätsfragen und reisst an, wie komplex das Thema ist und wie es immer komplexer wird. Sie spricht über Vorurteilsarbeit und Homogenität, über immer wichtigeres Kontextwissen und den Blick nach innen. Und sie spricht ein grosses Wort gelassen aus: Es gibt kein Selbstverhältnis ohne di*en Andere*n.

Inés Mateos interviewed by Roland Knubel: She is an expert for social diversity issues and shows how these are growing ever more complex. She talks about the need for contextualization, about patterns of inequality, about prejudice and our cravings for homogeneity – and makes clear that there can be no relationship with one’s self without the Other.