#jahresthema

Modulvorschau: interact 2020

Modulvorschau: interact 2020

Im Modul interact freuen wir uns unter anderem auf Workshops zu «Founding a HyperWerk online radio station» von RadioEE, zu «Prototyping Tools for Collective Transformation» von Prem Krishnamurthy und Emily Smith, und zu «Zines – methods of self pubilishing» von den HyperWerk-Studierenden Delia, Val und Debi.

Während interact findet die dazugehörige Gesprächsreihe «On Becoming Bodies of Water» statt. Die Online-Gespräche sind für HyperWerker*innen und für alle Interessierten offen zugänglich.

Zur Modulvorschau

«Verbinde die Punkte. Doing Care.» – Jahrespublikation 2019

HyperWerk beschäftigt sich mit den Grundfragen des Zusammenlebens und dessen Gestaltbarkeit. Wie kann das Zusammenleben in Zukunft funktionieren? Wie können wir diese Zukunft aktiv mitgestalten? Und was tun wir jetzt dafür?

In Zusammenarbeit mit den Studierenden erarbeiten wir jeweils ein Jahresthema, welches die gesellschaftliche Situation und die aktuellen kulturtechnischen Entwicklungen berücksichtigt. «Verbinde die Punkte. Doing Care.» lautet das Jahresthema 201819. Die Komplexität der heutigen Herausforderungen bedingt im Rahmen eines lösungsorientierten Handelns eine Auswahl zu treffen und spezifische Dinge miteinander in Verbindung zu setzen, in Resonanz zu bringen. Die Wahl ist abhängig von der vorgefundenen Situation und der eigenen Position. «Doing Care» – Sorgearbeit beschreibt eine Grundhaltung dazu, eine Haltung der Achtsamkeit, des in Sorge Seins und der emotionalen Zuwendung zum sozialen Gefüge des eigenen Arbeitsfeldes.

Die Jahrespublikation «Verbinde die Punkte. Doing Care.» zeigt Ausschnitte und Einblicke in die facettenreichen Auseinandersetzungen mit dem Jahresthema sowie alle Diplomarbeiten 201819.

Wir Halten Haus – Jahrespublikation 2018

WIR
Das entsteht im Zuhören, Verbinden, Teilen, Unterscheiden, Erinnern, Umschreiben, Behaupten und Beziehungen schaffen.

HALTEN
Das bedeutet, Position zu beziehen, verletzbar zu werden, etwas bewirken zu wollen, zu definieren, zu revidieren und erneut zu behaupten.

HAUS
Das ist die Metapher für das Gestaltbare. Das Haus schafft gemeinsame Voraussetzungen, die unserem Handeln Sichtbarkeit ermöglichen. Die Verortung im Haus gibt Orientierung. Das Beschreiben von Nachbarschaften – innerhalb und ausserhalb des Hauses – befördert Kontextualisierungen. Das Haus bildet ein gemeinsames Fundament und bietet ein Dach. In seinen Räumen werden Begegnung, Austausch, Differenz und Konsens gelebt.

Weiterlesen

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

WHH-Camp Erinnerungen

WIR HALTEN HAUS - Diplomcamp

Drohnenflug und (meist) veganes Kochgetümmel: Martin Schaffners bunter Bilderbogen von zehn Tagen WHH_Camp spannt sich vom gemeinschaftlichen Aufbau über die Vernissage und die grossen Gemeinschaftsmahlzeiten bis hin zur Wäscheleinenromantik der letzten Tage. – „Wieder ein Glück ist erlebt.“ Ansehen

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Kitchentalk

WIR HALTEN HAUS - Diplomcamp

Lino, Hannes und Lino lassen die ersten vier Jahre des Kochkollektivs Hasoso Revue passieren: ein Gespräch über offene, nicht hierarchische Strukturen und geplante Ungewissheit; Netzwerken mit Biobauern und mobilen Küchen in ganz Europa; und Kochen für fünfhundert Menschen. Ansehen

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Gemeinschaft erproben

WIR HALTEN HAUS - Diplomcamp

Flurina, Leon und Liam diskutieren über ihre gemeinschaftlichen Auseinandersetzungen mit der Gestaltbarkeit des Alltags seit Beginn ihres Studiums; über die vielfältigen Prozesse und die Meilensteine auf dem Weg zu diesem Camp mit seinen Kollektiven im Kollektiv. Weiterlesen

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Radiotalk

WIR HALTEN HAUS - Diplomcamp

Moritz, Dominik und Yves unterhalten sich in der Nachmittagsshow von Radio Freilager megaentspannt und souverän selbstreflexiv über die Wirkung des Morgenradios auf Eulen und Lerchen. Weiterlesen

Unser Konstrukt 2

Unser Konstrukt 2

WIR HALTEN HAUS - Diplomcamp

Ausgehend vom Jahresthema WIR HALTEN HAUS gab ich zu Beginn meines Diplomjahres bekannt, dass ich mich sehr gerne mit dem Begriff des Fundaments eingehend befassen möchte, da ein Teil unserer Gesellschaft dazu tendiert, angesichts von Desinformation, Vorurteilen, Halbwissen und Fake-News den Sinn für ein solides Fundament zu verlieren. Weiterlesen

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Ort 4 Art

WIR HALTEN HAUS - Diplomcamp

Jennifer Ruesch und Domenic Emr ziehen Bilanz: Jennifers Diplomarbeit war von Anfang an als Projekt angelegt, um das herum sich Gemeinschaften bilden sollten – mit grossem Erfolg. Weiterlesen

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Geldmacherei

WIR HALTEN HAUS - Diplomcamp

Noemi Scheurer und Lino Bally sprechen über die zentrale Bedeutung von Geld – von Finanzen – für das Diciassette-Jahresthema WIR HALTEN HAUS: über das Bezahlsystem Kollekte; über Vertrauen, Anonymität und Transparenz – und über die Endabrechnung der Camp-Transaktionen. Ansehen

Eine Kultur der Zusammenarbeit

Eine Kultur der Zusammenarbeit

WIR HALTEN HAUS - Diplomcamp

35 Absolvent*innen des Instituts HyperWerk sind an der diesjährigen Diplomausstellung der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW Basel mit einem Camp präsent und erlebbar, und zwar auf dem Vorplatz des Ateliergebäudes und in der nahen Umgebung im Freien.
Das Camp wird vom diesjährigen Abschlussjahrgang Diciassette gemeinsam entworfen, konzipiert, organisiert, konstruiert, gestaltet, getragen und durchgeführt. Insgesamt dauert es einen Monat, inklusive Auf-, Um- und Abbau. An der Realisierung sind auch Student*innen aus dem ersten und zweiten Jahr sowie Dozent*innen und Mitarbeiter*innen beteiligt. Ziel des Camps ist, sowohl unterschiedlichen Diplomanliegen eine Bühne zu verschaffen als auch gleichzeitig zu erproben, was die Kultur der Zusammenarbeit in der Praxis, also im realen Zusammenleben auf dem Campus, für Erkenntnisse, Methoden und Ideen für das zukünftige Zusammenleben und Zusammenarbeiten hervorbringt. Weiterlesen

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Reduce to the Max

WIR HALTEN HAUS - Diplomcamp

Corsin Spinas und Prof. Catherine Walthard sprechen über Corsins Velotour nach Paris als Summe seines Studiums und seine Dokumentation dieser Reise aus der Perspektive eines Pedals sowie über die Interpretation des Camps als Festival. Weiterlesen

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Open House 12. Januar 2018

Das Institut HyperWerk lädt Euch herzlich, ja  stürmisch zum Open House ein!  Über 20 (zwanzig!) Projekte, Workshops und Aktionen von Studierenden und Mitarbeitenden geben wie immer ihr Bestes. English below

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Diplomausstellung 2017

Das DA Festival bietet seinen Besucherinnen und Besuchern die Chance, Feldforschung zwischen virtueller Realität, neuen Wegen der Designausbildung und Gestaltung sowie Urbanistik, experimenteller Publizistik und Coding mitzuerleben – und mitzugestalten. Das DA Festival möchte die Distanz zwischen Betrachtenden und Design- sowie Kunstbetrieb aufbrechen, Publizieren in Form des lauten Denkens betreiben sowie Kommunikation entfachen. Dabei zugleich dem Fachpublikum, TouristInnen wie Anrainern die Anliegen der neuen Generation angehender Gestalterinnen und Gestaltern in erfrischend unmittelbarer Weise nahebringen. weiterlesen und Programm

Into the Why – Jahresthema 2016/17

Into the Why – Jahresthema 2016/17

Wir sind weder hier noch dort. Wir sind da.

Jeder Mensch wirkt durch Gestaltung und kreiert so eine Fülle an Informationen welche verhandelt werden wollen. Das ist Teil unserer Selbstbewirkung. Das kulturelle Handeln ist der Ursprung unseres Selbstverständnisses und definiert uns als Akteure inmitten unserer Selbst. Mit der Sesshaftwerdung des Menschen begann der Kampf um Territorien. Mit der Erfindung der Schrift und der Geschichtsschreibung das Ringen um Deutungshoheit, Wissen und Wahrheit. Mit dem Internet – der grössten vom Menschen geschaffenen Ansammlung von Informationen – begann das Ringen um Einordnung, Verortung, Vernetzung und Autorenschaft.

Weiterlesen

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

The visual beauty of information

Handle/Visualize your research mit YAAY

Wir haben in den Modulen analyze! und design! viel über Recherche gelernt. Und nun folgt ein Workshop mit den MeisterInnen der Informationsgestaltung aus Basel: YAAY. Um Recherchen Struktur, Visualität und Ordnung zu verleihen Weiterlesen

Gemeinschaft bauen!

Im Zuge des Diplomprojektes Gemeinschaft Bauen besuchten wir die Technische Hochschule in Hyderabad (IIT) in Indien,  um zusammen an einem multikulturellen Gemeinschaftsentwurf zu arbeiten. Das Arbeiten drehte sich nicht nur die Recherche, sondern es wurde auch kräftig Hand angelegt. Hier zeigen wir Dir ein paar Eindrücke, was in den knapp vier Wochen entstanden ist. Weiterlesen

Design will do

Design will do

Design hat die Kraft, Gesellschaft zu verändern! Um dem Thema eine Form zu geben und die Gesellschaft folgenreich zu durchdringen, kapern wir den Weg des Konsums. Als Konsumpiraten breiten wir uns über die bekannten Kanäle des Konsums aus, um mit unseren Produkten zur Verantwortung zu befähigen. Wir besetzen den Markt mit REALIZE! Produkten und Dienstleistungen. Um zu wirken. REALIZE! ist die Handlungs- und Wandlungsmarke von HyperWerk und gleichzeitig das Jahresthema der HyperWerk Diplomierenden 2013/14.
REALIZE! ist ein Experiment, denn wir werden unser Thema und unsere Produkte erstmals nicht per Ausstellung sondern via Shop und Webshop präsentieren und anbieten.

realize!

realize!

REALIZE! ist das Ergebnis einer Jahres Findungs- und Konzeptarbeit. 21 Diplomierende haben in einem gemeinsamen Prozess ihr Thema für 2013/2014 entwickelt – und am Ende auch gefunden. Das Kernthema zur Verantwortung befähigen war eher schnell in den Herzen und Köpfen. In welcher Form wir dies umsetzen wollten dagegen, war Gegenstand intensiver Diskussion und Arbeit. Im Laufe dieser Auseinandersetzung stiessen wir auf die Präambel der Schweizer Verfassung. Eine Präambel, die eine utopische, heile Welt voranstellt, die wir auch so in unserer Lebensrealität nicht wiederfinden konnten. Weiterlesen

Upstream – Prospects Through Design

Upstream – Prospects Through Design

Upstream. Prospects Through Design heisst das Jahresthema 2011/2012 am Institut HyperWerk, dem Institut für Postindustrial Design der HGK FHNW in Basel. Das Jahresthema ist eine inhaltliche Plattform, auf die sich vor allem die Diplomstudierenden beziehen. Für die Ausstellung der entstandenen Arbeiten konnte HyperWerk das Museum der Kulturen Basel gewinnen. Vorgestellt werden die Arbeiten vom 16.9. – 23.0.2012 in der von einem internationalen Team entwickelten Rahmeninszenierung, der mobilen Arbeitsplattform motoco. Weiterlesen

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

exit through the talentshop

Die Diplomausstellung 2014 in der Voltahalle in Basel war ein Fest für alle. Von uns allen. Aber vor allem auch von unserer Diplomandin Daniela Vieli und ihr Team, die mit ihrem Team Nordung diese Ausstellung erst möglich gemacht. Ein grosser Dank geht auch an die Internationale Gastronautische Gesellschaft, die uns mit Drink-Link und Schwein-Line ein echtes Fest für Glas und Gaumen geboten haben. Wir freuen uns auf das nächste Jahr!

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

select_start: How to swarm!

select_start supports the swarm behavior of newly-formed business ventures as they turn up around design academies. How can the graduates of said academies join forces to form project-related teams? And what are the means to foster creativity, commitment, and efficiency under such circumstances? select_start gives practical support to about 25 diploma project teams from the Swiss institute for post-industrial design HyperWerk. Weiterlesen