This is why HyperWerk

Kurzbericht der Studie Alumni Befragung 2015


Für alle, die sich fragen: HyperWerk – und dann? Die sollten das hier lesen. Denn das ist die Antwort. Sommer 2015 haben wir eine Umfrage unter allen unseren Alumni durchgeführt. Mit dem Ziel, zu überprüfen, ob das Institut seinen Auftrag in den ersten 16 Jahres seines Bestehens erfolgreich ausübt und welche Verbesserungsmöglichkeiten sich erkennen lassen. Der Kurzbericht “This is it.” der umfassenden Umfrage, fasst die wichtigsten Erkenntnisse übersichtlich und verständlich zusammen.

Im Zentrum des Institutes steht die konkrete Projektarbeit und deren laufende Integration ins Curriculum. Der Studiengang befähigt die Abgänger, berufliche Positionen zur Gestaltung gesellschaftlicher Transformationsprozesse einzunehmen. Der Begriff postindustriell bezieht sich auf die laufenden Veränderungen in der Produktion von Gütern, Dienstleistungen und Wissen sowie in der sozialen Organisation von Arbeit, Bildung und Freizeit. Die Umwälzungen bedingen neue Ansätze in der Bildung, um die eigenen Methoden und Werkzeuge zu entwickeln und in der Anwendung zu begreifen. Postindustrielles Design erarbeitet ein Vokabular der gestalterischen Eingriffsmöglichkeiten. Darin – und nicht in der Etablierung und Perfektionierung dieser neuen Eingriffsmöglichkeiten – liegt die Kernkompetenz des Institutes.